Ehemalige 4 bei Radio Lilipuz

Live auf Sendung


Unterricht der ganz besonderen Art erlebten die Schüler der Klasse 4 aus Drove gemeinsam mit dem 4.Schuljahr aus Embken am 22.03.2012. Sie durften im Rahmen des Projekts: ‚Lilipuz macht Schule' von WDR 5 eine Radiosendung live gestalten.
Bereits seit Anfang März hatten sich die Drover Kinder darauf intensiv vorbereitet, waren sie doch für den Nachrichtenblock zuständig. Deshalb wurde geübt, wie man eine Radionachricht verfasst, was hinein gehört und wie sie für Kinder verständlich wird.
Entsprechend aufgeregt begaben wir uns dann am Morgen des 22.03. nach Embken, wo uns bereits der große Ü-Wagen und ein 13köpfiges Team vom WDR erwartete. Nun begann die Redaktionsarbeit. Angeleitet von 2 Damen des WDR wurden nochmals die wichtigsten Punkte beim Verfassen einer Nachricht wiederholt. Währenddessen stellten zwei andere Mitarbeiter die aktuellsten Nachrichten der Nachrichtenagenturen zusammen und präsentierten anschließend 10 davon den Kindern.
Per Mehrheitsentscheid und nach teilweise sehr angeregten Diskussionen wurden 5 davon ausgewählt, im Nachrichtenblock verlesen zu werden.
Anschließend ging es in die Kleingruppen. Unterstützt von einem Erwachsenen wurde hier aus einem Erwachsenentext ein verständlicher Kindertext formuliert.
Danach hatten wir uns unser Mittagessen wirklich verdient.
Um 13.15 Uhr startete das Sprechtraining für die 8 Nachrichtensprecher und um 13.30 Uhr mussten sich alle anderen im Senderaum zu einer kleinen Aufwärmrunde einfinden.
Als die große Uhr 14.05 Uhr zeigte, sagte unsere Moderatorin Sarah: "Hier ist Radio Lilipuz, heute live aus der Grundschule in Embken gemeinsam mit der Grundschule Drove!" Und dann begannen unsere Nachrichtensprecher zu lesen. Aufgeregt waren sie alle, aber wer wäre das nicht, wenn einem zur gleichen Zeit in ganz NRW Menschen am Radio zuhören.
In der anschließenden Sendung drehte sich alles um den Biber. Babette, ein ausgestopfter Biber, wurde genau beschrieben, es wurde eine Biberburg gebaut und versucht, mit Werkzeugen wie ein Biber an Ästen zu knabbern.
Und während der ganzen Zeit hatte Sarah viele viele Fragen und die Embkener und Drover Schüler wussten dazu eine Menge zu sagen. Im Nachbarraum hatten sich viele aufgeregte Eltern eingefunden, die die Livesendung gemeinsam verfolgten.
15.00 Uhr! Es war vorbei, wir hatten uns gut geschlagen. Alle waren müde und glücklich von einem sehr intensiven und besonderen Tag. Nach einem Abschlussbild vor dem Ü-Wagen ging es in den wohlverdienten Feierabend.